Klostergeschichte

Das Kloster - ein architektonisches Meisterwerk mit spannender geschichtlicher Vergangenheit - hat einiges erlebt und vieles zu bieten. Gründung, Zerstörung, Neuaufbau, Aufhebung und Verkauf sind nur ein paar Etappen der bewegten Klostergeschichte.

Geschichte in Jahreszahlen

1098

  • Gründung Zisterzienser-Organ in Citeaux (F)

1194/1195

  • Gründung Zisterzienserkloster St. Urban

1255-1285

  • Herstellung und Export grossformatiger, reichdekorierter Backsteine

1415/1416

  • Burgrechte mit Bern und Luzern

1690

  • Ulrichskapelle als barocker Zentralbau neu errichtet, 1713 abgerissen

1700-1707

  • Chorgestühl

1711-1715

  • Abbruch mittelalterliche Klosterkirche und barocker Wiederaufbau

1716

  • Beginn Neubau Klosteranlage

1716-1721

  • Orgel

1777-1780

  • Orangerie

1848

  • Aufhebungsdekret des Grossen Rates des Kantons Luzern, Liquidation des festen und beweglichen Gutes

1870

  • Rückkauf Klosteranlage und zweier Höfe

1873

  • Eröffnung kantonale Psychiatrische Klinik

1911

  • Rückerwerb Chorgestühl

1964/1965

  • Restaurierung Festsaal

ab 1980

  • Bezug Psychiatrie-Neubauten

1982

  • Beginn Gesamtrestaurierung Klosteranlage

1987/1993

  • Restaurierung Kirche und Orgel

1994

  • 800-Jahr-Feier St. Urban

2015

  • 300 Jahre Klosterkirche
Klosteranlage

Die Klosteranlage aus der Vogelperspektive

Klosterpark
Klosterpark

Die weitläufige Klosteranlage lädt zum Verweilen ein.