Wissenswertes- Allerlei

Stille Bewohner - Fledermausstube

Die Klosteranlage ist ein imposantes Bauwerk zisterziensischer Baukunst. Weniger bekannt ist, dass der Dachstock der Klosterkirche seit gut 2 Jahrhunderten besondere Bewohner beherbergt. 

Das grosse Mausohr - eine stark gefährdete Fledermausart - hat im Dachgebälk der Klosterkirche ein festes Zuhause gefunden. Die nachtaktiven Tiere halten hier ihren Winterschlaf ab. Aus dem Winterschlaf erwacht, jagen sie nach Insekten. 

Weitere hilfreiche Informationen zum Thema Fledermäuse:

www.fledermaus.info

fledermausschutz.ch

Fledermaus unter Schutz (PDF)

Naturnahe Arealgestaltung - Label Natur & Wirtschaft

Auf dem Areal der Klinik St. Urban und des Klosters geniesst die Natur einen hohen Stellenwert. Die naturnahen Flächen umfassen mehr als zehn Hektaren und sind bestückt mit artenreichen Wiesen, reich strukturierten Hecken, alten Baumbeständen, begrünten Dächern, Weiher und Feuchtgebieten. 

Das Kloster- und Klinikgelände St. Urban ist ein idealer Ort, um gesund zu werden und wieder zu Kräften zu kommen. Harmonie mit der Natur wird hier gelebt und zeigt sich an jeder Ecke. 

Bereits im Jahr 2002 erhielt die Luzerner Psychiatrie das Label der Stiftung Natur & Wirtschaft. Bei der Rezertifizierung vom 17. Juni 2019 konnte das Label ohne Vorbehalte wieder verliehen werden.

Naturnah gestaltete Areale sind von grosser Wichtigkeit für die einheimische Biodiversität. Viele der ausgezeichneten Flächen sind wahre Hot Spots der Artenvielfalt. So sind beispielsweise sämtliche bedrohten Amphibienarten der Schweiz auf zertifizierten Arealen zu finden.